Project Description

Das Kuscheltierkonzert

Bewegungslieder für Kita- und Grundschulkinder mit zusätzlichen Anregungen zu einem Musikprojekt für die Schulbühne

Das Kuscheltierkonzert – Bewegungslieder

Erzieher/innen und Lehrer/innen, die über keine oder wenig musikalische Vorbildung verfügen, erhalten praktische Tipps für vorbereitende Lernschritte durch die im Arbeitsheft enthaltenen einzelnen Kuscheltierlieder mit Live-Begleitung. Auf dazugehörigen Übungs-CD mit Takt- und Tonvorgaben singt der Komponist alle Melodien vor.

Im Kinderzimmer treiben die Kuscheltiere allerhand Spaß miteinander. Die Ausarbeitung zum Musical ist den Akteuren überlassen, denn hier sollen die eigenen Ideen der Kinder zum Zuge kommen. Im Lehrerheft mit Kopiervorlagen werden viele Anregungen zum Projekt gegeben, das mit oder ohne Playback realisiert werden kann. Die Kinder-Dialoge können je nach den Gegebenheiten beliebig verändert werden.

Spieldauer: ca. 20-26 min.

Erschienen 1999 im Bildungshaus Schulbuchverlage Westermann Schroedel

Noten- und Arbeitsmaterial:

  • Das Kuscheltierkonzert – Bewegungslieder mit Kuscheltieren. Anregungen zu einem Musikprojekt für die Schulbühne, mit CD, Verlag Schroedel, ISBN 3-507-40410-9
  • dazu Begleitstimmen für Aufführungen mit Live-Begleitung:
    – Klavier/Keyboard mit Melodie und Text, ISMN M-700113-53-7, ZV 0.048a
    – Flöte 1 und 2 mit Melodie und Text, ISMN M-700113-54-4, ZV 0.048b
    – Drums/Perc./Bass mit Melodie und Text, ISMN M-700113-55-1, ZV 0.048c
    – Ausgaben komplett, ISMN M-700113-48-3, ZV 0.048
    alle im Zweiklang-Verlag, www.zweiklang-verlag.de
  • Noten, Übungs-CD und Halbplayback: sekretariat@klaus-wuesthoff.de; Tastengrafiken zur Keyboardbegleitung ohne Notenkenntnisse vergriffen (es können aber Einzelexemplare als Kopiervorlagen geliefert werden!)

Hörproben

Auftrittsmusik

Vorspiel Vorspiel

Baer Bär

Fuchs Fuchs

Eichhörnchen

Schildkröte

Robbe und Pinguin

Papagei

Pferd Pferd

Hase

Elefant I

Affe

Nachspiel

Coda-Stretta

Berliner Mädchenchor, Vorchor, Ltg. Karin Drewes und Antje Schmidt