… anlässlich der Uraufführung der symphonischen Dichtung „Die Regentrude“ im Januar 2018.

In seinem Buch „Selbstverbrennung, die fatale Dreiecksbeziehung zwischen Klima, Mensch und Kohlenstoff“ erklärt Prof. Schellnhuber in eindringlicher Weise die Gefahren des unaufhaltsamen Klimawandels und sagt auch den ewig gültigen Satz „Kunst kann in der Lage sein, die Wirklichkeit und manchmal sogar das Leben zu überhöhen“. Seit ich dieses Buch gelesen habe, dreht sich meine Musik nur um Klimawandel und Klimaschutz.

Er ist der Gründer und langjährige Leiter des Potsdamer Instituts für Klimaforschung (PIK).

Selbstverbrennung